Der erste Eindruck zählt – binnen weniger Sekunden macht sich das menschliche Gehirn ein Bild von dem, was sich gerade vor den Augen abspielt und sortiert deine Seite in die jeweilige Sparte ein: lohnt sich oder lohnt sich nicht. Was ich über die Jahre beim Kaufverhalten verschiedener Kundentypen in meinem direkten Umfeld beobachten durfte war, dass es dabei irgendwie gar nicht unbedingt um Geld ging. Alles was im ersten Schritt teuer war, wurde am Ende dann doch gekauft – sei es die vollautomatische Küchenmaschine oder die italienische Siebträger-Kaffeemaschine. Ich bin fast schon überzeugt davon, dass selbst wenn es nicht in dem Bereich war, wo man sich sowas erlauben kann, Freunde von mir die Extrameile gegangen sind und monatelang gespart oder sich sogar einen Kredit dafür aufgenommen haben. Nun: was sorgt dafür, dass Kunden, die eigentlich gar nicht Kunden werden wollten, doch noch Kunden werden und den Kauf in deinem Shop tätigen? Die Präsentation.

Seit Jahrzehnten & Jahrhunderten kann man nachvollziehen, dass man Wert darauf gelegt hat, wie man sich präsentiert hat: Zum Arbeiten gab es die lumpigen Arbeitsklamotten, zum Spielen die kaputten Spielklamotten und zum Sonntag in die Kirche gab es natürlich die schönen Sonntagskleider. Unser Verstand ist darauf gepolt, sich zu präsentieren und auch genauso alles andere, was sich präsentiert einzuordnen. Umso wichtig ist es, dass du in deinem Online-Shop in den ersten Schritten direkt strahlst, damit dein potenzieller Neukunde sich bei dir wohl fühlt.

+ Wähle das richtige Design für deinen Shop

Wähle dein Design für deine Seite aus, wie deine Klamotten für den heutigen Tag – nur stell dir vor, du würdest diese Klamotten die nächsten 700 Tage anziehen: Was wäre es und wieso? Man möchte stilsicher auftreten, aber auch dezent sein. Raum geben für Inspiration, sich fallen lassen können aber auch sich Abends so ins Restaurant setzen. Man möchte sich darin frei und schnell bewegen können, aber auch sich in einen Sessel setzen können. Lasse dich von anderen Marktführern inspirieren und finde das Design, was deine Marke unterstützt und zu dir passt unter Anbetracht des Kunden, welcher sich schnell, einfach und zielsicher in deinem Shop umsehen kann.

+ Achte auf authentische Fotos & Bilder

Deine Bildwelt hilft dir ein Erlebnis zu erschaffen, welches mit Texten gar nicht möglich ist. Investiere in eine Umgebung, wo man gerne zu Gast ist und lasse deine Produkte ideal platzieren, jedoch achte auch, dass sie der Wahrheit entsprechen. Bilder haben nämlich eine Wechselwirkung – auf der einen Seite können sie schöner wirken, als sie eigentlich sind und auf der anderen werden sie so schlecht platziert, dass es sich gar nicht gut anfühlt das Produkt auf der Seite einzukaufen. Richtig platzieren ist nämlich der richtige Mittelweg, welcher nicht nur für mehr Käufe sorgt, sondern auch für weniger Retouren, die den Alltag jedes Online-Shop Händlers regelmäßig schwer machen.

+ Investiere in Kooperationen, die deine Marke schöner strahlen lassen

Erzähle nicht alleine davon, wie gut deine Produkte sind – lass es auch andere Menschen tun, die eine Reichweite haben. Während du dich als neue Brand erstmal etablieren und platzieren musst gibt es viele andere, die es schon bereits sind und auch Lust haben, mit dir zu arbeiten – baue auf Influencern und Kooperationen mit anderen Marken, lass dich inspirieren und vielleicht entstehen ja noch Modelle, wo du gar nicht von geträumt und gerechnet hast.

Also: bereite dich auf dein erstes Date mit deinem Kunden vor und wirf dich in Schale, damit es nicht das letzte Mal war und er immer wieder gerne bei dir einkauft. Ich freue mich zu hören, ob du auch schon ähnliche Erfahrungen mit der Darstellung und Präsentation gemacht hast und freue mich auch über Cases, die darüber berichten. Gerne unterstützten wir dich auch in dem Prozess und begleiten dich – melde dich einfach bei mir.